Wasserspeichergranulat "Stocksorb"

Weniger Pflegeaufwand für Blumenampeln, Balkonkästen, Blumenkübel, Zimmerpflanzen etc.

 

  • Zur besseren Versorgung der Pflanzen mit Wasser und Nährstoffen
  • Reduziert die Gießintervalle
  • Hält den Boden locker durch regelmäßige Volumenänderung
  • Vermindert das Auswaschen von Düngemitteln
  • Nicht toxisch, biologisch abbaubar, pH-neutral
  • sparsam im Verbrauch, mehrjährig verwendbar

 

 

STOCKOSORB® Wasserspeicher-Granulat ist ein Polyacrylamit auf Kalium Salzbasis, das die vielfache Menge seines Volumens an Wasser aufnehmen kann (abhängig ist die Aufnahmemenge vom Härtegrad) Die einzelnen Partikel quellen innerhalb kürzester Zeit auf und geben das gespeicherte Wasser langsam an den Boden wieder ab. Nur ca. 2g zugesetztes Granulat bilden einen ständigen Speicher für ca. 1 Liter Wasser, der die Feinwurzeln der Pflanze mit Wasser und den darin gelösten Nährstoffen versorgt.

 

 

 

Die schnelle Austrocknung der relativ geringen Menge Erde in Pflanzgefäßen wird vermieden. Das tägliche Gießen entfällt, ohne daß die Pflanze durch Trockenheit Schaden nimmt oder sogar ganz eingeht. Eine Überwässerung ist nicht gegeben, wenn überschüssiges Wasser aus dem Pflanzgefäß ablaufen kann.

 

 

 

Dieser Prozeß der Wasseraufnahme und -abgabe erfolgt so lange, bis sich das Material nach 3 bis 5 Jahren biologisch abgebaut hat.

 

 

Verbrauch:

 

 STOCKOSORB® ist äußerst sparsam im Verbrauch. ca.20 g sind ausreichend für ca. 10 Liter Pflanzerde (z.B. 2 Ampeln mit 30 cm Durchmsser), d. h. je Blumenampel 10 g

 

 

STOCKOSORB® Wasserspeicher-Granulat ist für mehrere Pflanzperioden verwendbar. Die Wirksamkeit beträgt ca. 3 bis 5 Jahre. Danach zersetzt sich das Granulat. Bei vorzeitiger Entsorgung kann vermischte Pflanzerde unbedenklich zum Kompost gegeben werden.

 

 

Anwendung:

 

 A.) Vor der Bepflanzung

Wasserspeicher-Granulat entsprechend bemessen und mit der trockenen Pflanzerde vermischen. Nach der erfolgten Bepflanzung mindestens 2x hintereinander gut wässern (oder bei kleinen Pflanzgefäßen tauchen), damit die Kristalle Wasser und eventuell zugesetzte Nährstoffe vollständig aufnehmen können.

 

B.) Nach der Bepflanzung

Mit einem geeigneten Gegenstand (z.B. Holzstiel, Löffelstiel) um die Pflanzen einige Löcher stechen, die bis zum Wurzelballen reichen. je nach Volumen des Gefäßes und der Größe der Pflanzen jeweils ca. 2 g (Teelöffelspitze) Wasserspeicher-Granulat einfüllen und wieder zudrücken. Anschließend reichlich gießen.


Lagerung:

 

Nicht verwendetes Granulat trocken lagern (nicht zusammen mit Lebensmitteln). Für Kinder und Haustiere unzugänglich aufbewahren.