KOKOSFASERN

Kokosfasern sind aufgrund Ihrer Materialeigenschaften eines der meist verbreiteten Faser-Rohstoffe für die handwerkliche und industrielle Fertigung zahlreicher Produkte wie z.B. Tauwerk in allen Stärken, Teppiche, Fußmatten, Polstermaterial für Sitzmöbel, Matratzen und Autositze, Gewebematten, Matten für thermische und akustische Gebäudeisolierung, Besen, Bürsten etc.

 

Relativ neu ist die Verwendung von Kokosfasern als Rohstoff für Naturfaser-Verbundstoffe (bio-composites) zur Herstellung von Platten unterschiedlicher Stärke für die Möbelindustrie und im Bauhandwerk sowie als Formteile für verschiedenste Industrieprodukte mit dem Anspruch auf Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Recyclingfähigkeit.

 

Eine weitere Anwendung finden Kokosfasern als Zuschlagstoff für die Bodenverbesserung stark verdichteter Böden, für Substrate im Gartenbau, bei Rekultivierungsmaßnahmen etc.